Seit mehr als 200 Jahren produziert das englische Unternehmen Mason Cash hochwertige Steingutware für die Küche. In der Töpferei in Church Gresley, auf die Mason Cash zurückgeht, gab es einige Töpfermeister. Aber „Bossy” Mason war der bekannteste unter ihnen. Als Thomas Cash die Töpferei im Jahr 1901 übernahm, behielt er deshalb den Namen „Mason” bei und nannte das Unternehmen „Mason Cash & Co.”

Die Keramik von Mason Cash hat aufgrund der besonderen Zusammensetzung des Lehms in der Gegend um Church Gresley eine besonders helle Farbe, die auch schon im 19. Jahrhundert kennzeichnend für die Rührschüsseln war. Aber der Durchbruch gelang Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Einführung eines markanten Musters auf der Außenseite aller Schüsseln. Diese Muster sind bis heute das Markenzeichen aller Produkte von Mason Cash. Dank seiner tiefen Verwurzelung in der englischen Küchenkultur hat sich Mason Cash über die Jahrzehnte als Traditionsmarke auch über die britischen Inseln hinaus etabliert. Und nicht nur Hobby-Köche lassen sich gern von den einzigartigen Produkten überzeugen. Auch die aktuellen Töpferwaren werden sehr sorgfältig gestaltet und produziert, so dass trotz des klassischen Designs die Produkte allen Anforderungen in der modernen Küche gerecht werden. Ob es sich um Rührschüsseln oder einem Brotback-Set aus Terracotta handelt: Die Produkte sind ausgesprochen pflegeleicht und robust. Jede Schüssel hat das markante Muster, das beim Arbeiten mit den Schüsseln für einen sicheren Griff sorgt. Aufgrund ihrer langen Lebensdauer werden die Schüsseln oftmals von Generation zu Generation weitergegeben.

Zitronenpresse 'Bakewell' von Mason Cash

Zitronenpresse 'Bakewell' von Mason Cash