Unseren Service erreichen Sie
Montag bis Freitag
von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr unter
(0848) 228 222

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns Montag bis Freitag
von 8:00 bis 18:00 Uhr
(0848) 228 222

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.ch

Die feine englische Art

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

Der berühmteste Rosenzüchter der Welt

David Austin

Zu den wohl bekanntesten englischen Rosenzüchtern gehörte der 2018 verstorbene David Austin. Sein Unternehmen, das er 1969 gründete brachte über 240 neue Rosensorten hervor und machte die englische Rose weltweit bekannt. Denn David Austin (1926-2018) hatte als Erster die Idee, aus historischen, gefüllten Duftrosen und modernen Teehybriden, sehr viel robusteren Züchtungen (die leider keinen Duft mehr verströmten) eine neue Generation englischer Rosen zu züchten. 

Im Jahr 1963 gelang ihm mit der Strauchrose "Constance Spry" eine erste Rosensorte, die beide Eigenschaften vereinigte: Diese gefüllte Rose hat klare rosa Blüten und ist außergewöhnlich groß. Dazu verströmt sie einen intensiven Duft nach Myrrhe. Weitere Züchtungen wie die Gelbe "Graham Thomas" betören mit dem intensivem Duft der Teerosen. Stammrosen wie "Mary Rose" bieten neben dem Duft auch wunderhübsche rosarote Blüten.

Englische Rosen – Klassiker der Gartenkultur

Mittlerweile sind die Edelrosen von David Austin aus keinem Landhausgarten der Welt mehr wegzudenken. Nicht erst seit Gertrude Jekyll – nach der englischen Gartenarchitektin wurde übrigens auch eine von David Austins Rosen benannt – gehört ein üppiger Rosengarten und ein romantischer Rosenbogen mit Kletterrosen zum typisch englischen Landschaftsgarten dazu. Gertrude Jekyll war zwar nicht die erste, die sich von duftenden und wunderschön blühenden englischen Rosen inspirieren ließ, aber mit ihren Artikeln über Gartengestaltung trug sie zum Siegeszug der englischen Rose und anderer Pflanzen wie den Stauden in die Gärten und Parks der Welt bei.

So zogen auch viele von David Austins Züchtungen nicht nur in englische Gärten ein. Denn englische Rosen versprechen gefüllte Blüten, einen besonderen Duft und robuste Pflanzen. Besonders die winterharten und frost resistenten Sorten erfreuen sich auch in Deutschland wachsender Beliebtheit. Mit ihrem buschigen Wuchs und den üppig blühenden schalenförmigen Blüten sind die Beetrosen eine hübsche Ergänzung für jeden Country Garten. Austins Rosen zeichnen sich zudem durch eine größere Robustheit aus. Durch die Verbindung von alten mit modernen Rosen sind die englischen Rosen resistenter gegenüber Krankheiten. 

 

Pflege Ihrer Strauch- und Kletterrosen

Zwar sind die Austin Rosen extra gezüchtet um besser gegen die typischen Rosenkrankheiten wie Mehltau und Rosenrost gewappnet zu sein, aber Austin hat auch ein spezielles 'Rose Food' für diesen Zweck entwickelt. Dieser organische Rosendünger ist so zusammengestellt, dass die Nährstoffe über einen langen Zeitraum hinweg allmählich abgegeben werden. Egal ob Kletter- oder Strauchrose düngen Sie Ihre Pflanzen zu Beginn der Wachstumsperiode im März oder April und dann noch einmal im Juni.  Weitere nützliche Tipps zur Pflege Ihrer Rosen finden Sie hier.

David Austin ist mit seinem eigenen Rosengarten und als Züchter alter Rosen vom Hobbyzüchter als Teenager zum unangefochtenen Rosenexperten in England aufgestiegen. Seine Rosen-Fachbücher, in den 1990er Jahren auch auf Deutsch erschienen, sind Standardwerke über die Kultur der Englischen Rose. Inzwischen wird das Familienunternehmen von seinem gleichnamigen Sohn und seinem Enkel Richard geleitet. 

Englische Blütenpracht

in David Austins Rosengarten

Sollten Sie in England unterwegs sein, versäumen Sie es nicht dem Rosengarten und Tea Room in Albrighton, Shropshire einen Besuch abzustatten. Der Garten beherbergt die nationale Sortensammlung Englands – über 700 verschiedene Rosensorten – und ist ein wahres Paradies für Liebhaber englischer Rosen. Über die Jahre sind verschiedene Themengärten entstanden. Vom typischen Renaissance Garden bis hin zu einem viktorianischen Garten mit Ummauerung – einem 'Walled Garden' – bei dem natürlich auch die Mauer über und über mit hoch gewachsenen Kletterrosen, den sogenannten Rambler Rosen verziert ist.

Neben dem romantischen Ausblick auf Rosenblüten, Laubengänge und Rosenbögen können Sie auch den Duft der englischen Rosen genießen. Sie lernen im Vorbeigehen die verschiedenen Sorten kennen und können vor Ort eine Auswahl der gezüchteten Sorten erstehen. Wer es nicht nach England schafft. Hier noch ein Tipp: Das "Rosenzentrum Westmünsterland" hat sich auf David Austin Rosen spezialisiert und bietet neben Gärtnerei und Rosengarten in Rosendahl-Osterwick auch ein Café mit dem passenden Namen "The Gardener".  Passendes Werkzeug für die Pflege Ihres Rosengartens erhalten Sie bei uns.